Pressestimmen

"Advent neu erleben", Auftritt am 27.11.2015 in Pfarrkirche Lohmar
 

Musical-Galakonzert am 10. März 2013 in Meckenheim:

 

(Bonner Generalanzeiger, 2006)
 

"Mit Witz und viel Gefühl - 15 Jahre Chorgeschichte waren Anlass für ein gefeiertes Jubiläumskonzert. Troisdorf - Es muss schon etwas Besonderes geboten sein, wenn in einer Kirche selbst Stehplätze gerne eingenommen werden. Das Jubiläumskonzert des Gospel- und A-Cappella Vokalensembles „It's Music“ war eindeutig für viele Musikfreunde ein besonderes Ereignis. In der Stadtkirche gab es jedenfalls keine Lücken in den Reihen, als die jungen Sängerinnen in den Kirchenraum einzogen und sich - in bunte Schals gehüllt - im Altarraum formierten. [...] „It´s Music“ zu erleben, war für die Besucher nicht nur ein exzellentes Hörerlebnis. Das Ensemble beeindruckte zudem immer wieder durch eine feinsinnig abgestimmte Choreografie. Mit wenigen Gesten, kleinen, wirkungsvollen Tanzschritten oder eleganten Drehungen, dazu ein Augenaufschlag und ein Lächeln passend zu Musik und Text - so verknüpften die Sängerinnen ihre Darbietungen zu kecken, witzigen Klanggebilden. Die [Arrangements] aus der Feder von Ulrike Steiner [...] machten jede noch so bekannte Melodie zu einem eigenen kleinen Kunstwerk. Die Arrangements zu „Wir sind von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ oder „The lion sleeps tonight“ veranlassten die Zuhörer zu tosendem Applaus. Doch trotz Pepp und flotter Rhythmik bewiesen die Sängerinnen immer wieder viel Sinn für gefühlvolle Akzente. Beispiele waren Titel wie „Killing me softly“ oder „Amazing grace“. Viel Beifall bekam auch Pianist Fabian Leinen für sein Klaviersolo mit drei Préludes von George Gershwin."
(Kölner Stadt-Anzeiger, Rhein-Sieg, 2004)

 

"[...], das das Publikum in seinen Bann zieht ! Das taten dann auch besonders die neun Damen vom "It's music !"-Ensemble. Ehemalige Schülerinnen des Troisdorfer Gymnasiums zum Altenforst singen seit 14 Jahren gemeinsam. Unter Chorleiterin Ulrike Steiner, die die Lieder des Abends auch arrangierte, heizten sie mit fetzigen Songs unter anderem von Herbert Grönemeyer und Trude Herr die Stimmung auf."
(Rhein-Sieg-Rundschau, 2003)
 

 

 


Anrufen

E-Mail